Dir ist einfach alles zuviel

Du bist überreizt und erschöpft. Spürst dich selbst nicht mehr richtig, möchtest dich ab und an am liebsten heulend in die nächste Ecke werfen. Dir die Bettdecke über den Kopf ziehen. Oder einfach irgendwas zertrümmern.

Innehalten. Ausatmen. Erzählen, wie es dir geht.  
Dich aussprechen & verstanden werden

Besserer Selbstkontakt.
Dich wieder deutlicher wahrnehmen & spüren

Nächste Schritte erspüren.
Dich ausrichten & fokussieren

Inspiration und Mut finden.
Dir trauen & dich trauen

Mit einem aufgeräumten Selbst weitergehen.
Deinen Weg finden & die Richtung beibehalten

 

Für all das steht die Lichtung

Für ein Leben, das deiner Sensibilität gerecht wird.

 

Lust auf klare Kanten für deine sanfte Seele? 

Mit deiner ausdifferenzierten Wahrnehmungsfähigkeit bist du empfänglich für Reize aller Art – auch für die Gefühlswelten anderer Menschen. Leicht verlierst du die Bodenhaftung und den Überblick in all diesen Wahrnehmungen, bist innerlich alarmiert und ständig unter Strom.

Du fühlst dich dann unruhig, zerfranst, blockiert, aus dem Takt, aufgewühlt, hast Schwierigkeiten, dich und deine Mitte zu spüren. Manchmal mutierst du zu einem unfreundlichen, kindischen, überspannten Menschen.

Dann ist es Zeit, Verantwortung für diesen Zustand zu übernehmen und eine klare Grenze zu setzen. Indem du dir einen Raum für dich selbst suchst, in dem du wieder Land unter den Füßen gewinnst.

 

Ruhe und Selbstkontakt – das sind die Zauberwörter

Vieles von dem, was du dir wünschst – zum Beispiel zu wissen, was du wirklich willst oder ein richtig schön dickes Fell – nimmt mit in diesem Raum seinen Anfang.

Ich möchte dir unbedingt Lust machen, deine Lichtungen im Alltag zu finden und zu gestalten. Denn sie helfen dir, mit deinen sensiblen Gaben in der Welt zu sein, ohne dich in ihr zu verlieren.

Dein Leben stimmiger gestalten. Die Dinge selbst in die Hand nehmen.

Hast du Lust?

Drei Möglichkeiten für dich, das Chaos zu lichten

Sprich dich klar 
Aussprechend deinen Themen Raum und Würdigung geben. Mache die Erfahrung, gehört zu werden, ohne Ratschläge zu erhalten.

Schreib dich klar 
Schreibend teilen, was dich bewegt und durchs Formulieren Klarheit schaffen. In deinem Tempo. Denn im Schreiben bist du Zuhause. 

Spazier dich klar 
Bewegend ungeklärte Fragen in den Gang bringen. Erleben, dass jemand ein Stück deines Weges mit dir geht. 

Drei Wege, dich endlich verstanden zu fühlen 

Close Menu